Heerbaart Jongman erweitert seinen Horizont

Die Welt verändert sich und Heerbaart Jongman verändert sich mit. Flexibilität ist nicht der einzig wichtige Aspekt im Produktionsprozess, auch sind Anpassungsvermögen und ein schnelles Schalten in der Betriebsführung sehr wichtig. Die Eigentümer Henk Pol und Ton Heerbaart sehen diese Flexibilität nicht nur als Notwendigkeit, sondern auch als einen Vorteil.

Henk Pol: “Wir müssen uns von einer Produktfokussierten Organisation zu einer Marktfokussierten Organisation entwickeln.” Die petrochemische Industrie, in der ein großer Teil der Produkte von Heerbaart Jongman vertrieben wird, befindet sich seit Jahren auf einem Tiefpunkt. Und auch wenn der Betrieb eine stabile Position in der petrochemischen Industrie geniesst, sind die Wachstumsmöglichkeiten auf andere Vetriebsgebiete gerichtet. “Wir waren immer sehr introvertiert, im wahrsten Sinne des Wortes, aber inzwischen denken wir ein wenig anders über Vorgänge nach.” Eine Offenheit anderen Märkten gegenüber, ein stetige Aufmerksamkeit und ein Erweitern des Horizonts sind unsere langfristigen Perspektiven für die Zukunft.

Neue, junge Mitarbeiter geben uns einen frischen Blick auf die Möglichkeiten und Chancen die durch verschiedene Kanäle untersucht und verstanden werden, Das Vergrößern eines Anteils an Exporten ist einer der Wachstumspunkte. “Wir orientieren uns im großen Maße an Deutschland, unter anderem durch das WTC”, erzählt Ton Heerbaart. Neben der deutschen petrochemischen Industrie, haben wir auch andere Vertriebsmärkte in’s Auge gefasst, wo Produktion mit einem höheren Druck kombiniert wird. So wie beispielsweise in der Wasserverarbeitungsbranche. Zusammen mit einem Kunden auf diesem Marktgebiet entwickelte Heerbaart Jongman ein Produkt. „Man kommt in’s Gespräch über technische Spezifikationen. Wir beraten hierbei über ein paar Anpassungen, um unsere Produkte günstiger verkaufen zu können. Wir bekommen hierbei mehr Vetrauen und die Prozesse werden angepasst.“

Henk Pol: “Das ist eigentlich das, was man will: mit dem Kunden eine Beziehung eingehen, bei der im Vorfeld an alles gedacht wird.“ Langlebige, auf Vertrauen basierende Beziehungen mit Kunden eingehen, sich kennen und voneinander lernen können. Die informelle und gutmütige Mentalität aus Twente spielt hierbei sicher eine Rolle.

Jeder neue Markt hat andere Merkmale und Herausforderungen; erfordert andere Zertifzierungen und Produktgesetze. Herausforderungen, denen sich die Mitarbeiter von Heerbaart Jongman gerne stellen. Die Augen von Ton Heerbaart beginnen zu leuchten, wenn er über die verschiedenen Prozesse im Großen Ganzen und im Detail erzählt, manchmal spektakuläre Projekte, bei denen der Betrieb ganz aufgeregt wird. Puzzel, bei denen das technische Herz schneller schlägt. “ Wir wollen die Problem lösen, da sind wir gut drin. Wenn es einen Brand gibt, löschen wir diesen.”

Die Wachstumsmöglichkeiten lassen Henk Pol und Ton Heerbaart der Zukunft zuversichtlich entgegen blicken. In nüchternem Twenter Akzent sagen diese: „Die Zukunft wird es schon zeigen.“

0080Voorpagina_Nieuwsfoto_6

Links Henk Pol und rechts Ton Heerbaart.